»  » 

Feldenkrais

Feldenkrais

Der Weg des Lernens:

Bei der Feldenkrais-Methode, einer sogenannten „Lernmethode“, geht es um Menschen, ihre Bewegung, ihr Lernen und ihre Entwicklung. Die eigene Lebensqualität soll verbessert und der Umgang mit sich selbst bewusst gemacht werden.

Wie sitze ich? Wie stehe ich? Wie gehe ich? Kaum jemand beschäftigt sich damit wirklich bewusst, weil wir diese Dinge tun, wie wir sie immer tun. Es sei denn, diese Bewegungen fallen uns schwer, oder man will sie gezielt verbessern. Die Feldenkrais-Methode ist ein bewegungspädagogisches Konzept, mit dem Ziel, die eigenen Körperbewegungen bewusst zu machen und zu steuern. Falsche Bewegungsmuster sollen durch Selbstbeobachtung erkannt und durch neue Abläufe ersetzt werden. Dazu gibt es diese umfangreiche Theorie und eine Vielzahl von Körperübungen, die in Gruppentherapien „Bewusstsein durch und in der Bewegung“ und in Einzeltherapien „Funktionale Integrität“ gelehrt werden. Dabei werden die Elemente Bewegung, Sinnesempfindung, Gefühl und Denken über das Element Bewegung verändert und entwickelt. Diese Fähigkeit zur Wahrnehmung der Bewegung kann dazu beitragen, sich von Stressmustern zu distanzieren und seine Persönlichkeit zu entwickeln. Auf der körperlichen Ebene können dadurch Haltung und Koordination verbessert werden aber auch viele Beschwerden des Bewegungsapparats wie z.B. Rückenschmerzen, Muskelverspannungen oder Gelenkprobleme positiv beeinflusst werden. Man sieht: Körper und Geist stehen in einem ständigen Austausch und beeinflussen sich gegenseitig.